Offices · Coworking · Conferencing · Virtual Offices
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an!

DE: +49 800 118 1800
AT: +43 1 25 30 02 50

Kontaktieren

Öffentliches WLAN – Was sind die Gefahren?

In unserer mobilen Arbeitswelt haben Sie die Möglichkeit von überall Ihren Bürotätigkeiten nachgehen zu können. Fast jedes Café, jeder Flughafen und jedes Transportmittel, wie z.B. Zug oder Bus, haben öffentliches WLAN. So können Sie auch bequem Ihre Mails beantworten, wenn Sie darauf warten bis Ihr Flugzeug startet. Oder Sie starten eine Recherche, während Sie gemütlich in einem Restaurant sitzen. Auch verschiedene Einkaufsläden und sogar schon Supermärkte sind hierzulande mit öffentlichem WLAN ausgestattet. Doch so praktisch diese Installationen sind, so gefährlich sind sie auch. Die Gefahren von öffentlichem WLAN sind vor allem Hacker, die sich über unverschlüsselte Verbindungen Zugriff auf Ihre sensiblen Daten verschaffen können. Wie Sie sich am besten gegen diese Bedrohungen schützen können, ohne auf den Luxus des flexiblen Arbeitsplatzes durch öffentliches WLAN verzichten zu müssen, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Verschlüsselte Netzwerke bieten nicht unbedingt zuverlässigen Schutz

Wenn Sie sich in ein unverschlüsseltes Netzwerk einloggen, ist es ganz klar, dass die Sicherheit darunter leidet. Hier haben es Außenstehende leicht, sich in Ihre Privatsphäre einzuklinken. Die wenigsten Restaurants vergeben ein Netzwerk-Passwort, da es ihnen zu umständlich ist, dieses an jeden Gast weiterzugeben und für Probleme der Ansprechpartner sein zu müssen. Da ist es einfacher, ein leeres Passwort zu vergeben und somit jedem die einfache Möglichkeit zu geben, sich einloggen zu können. Aber auch ein verschlüsseltes WLAN gibt keine Garantie für einen ausreichenden Schutz. Denn dann ist Ihr Netzwerkzugriff nur durch Außenstehende geschützt. Alle anderen, die mit Ihnen im WLAN sind, könnten trotzdem Ihre Daten auslesen. Selbst wenn Sie öffentliches WLAN nur nutzen, um auf anderen Internetseiten surfen, kann es Ihnen passieren, dass beispielsweise Ihre E-Mails im Hintergrund heruntergeladen werden und Sie somit auch unbewusst eine Zielscheibe für Angriffe auf Ihre Privatsphäre bieten.

Öffentliches Wlan – Schutz gegen Gefahren von öffentlichem WLAN

Einen hundertprozentigen Schutz gegen Hacker kann Ihnen keine Maßnahme bieten. Dennoch gibt es Optionen, die es Verbrechern erschwert über öffentliches WLAN an Ihre persönlichen Daten zu gelangen:

  • Nutzung eines Virtual Private Networks (VPN)
  • Deaktivierung von automatischer Datei- und Verzeichnisfreigabe
  • Grundsätzliche Deaktivierung der WLAN-Schnittstelle an Ihrem Endgerät
  • Deaktivierung der automatischen Anmeldung in öffentlichen Netzwerken

Erstere Maßnahme müssen Sie sich als geschützten Tunnel vorstellen, über den Sie auf Ihre Dateien und Daten zugreifen. Externe werden dadurch davon abgehalten, diese abzufangen und für sich zu verwenden. Die Deaktivierung der Datei- und Verzeichnisfreigaben bewirkt, dass Ihr Gerät nicht für andere sichtbar ist und bietet damit keine Angriffsfläche. Genau wie die grundsätzliche Deaktivierung der WLAN-Schnittstelle von Ihrem mobilen Endgerät. Ein ausgeschaltetes WLAN ist der beste Schutz gegen Gefahren von öffentlichem WLAN. Dabei kann nämlich auch das WLAN-Tracking, also die Verfolgung über das Einloggen in Netzwerke, verhindert werden. Auch das automatische Anmelden in öffentliche Netzwerke sollte aus diesem Grund deaktiviert werden. Damit laufen Sie auch nicht Gefahr, dass sich Ihr Notebook oder Smartphone in ein ähnlich benanntes Netzwerk automatisch einloggt, welches kein netter Café-Betreiber, sondern eben ein Hacker installiert hat.

Sollten Sie kein großes Büro benötigen, aber auch nicht immer von Zuhause arbeiten wollen, so bieten sich Mietlösungen von Büroräumen an. Die COLLECTION Business Center sind in vielen großen Städten vertreten und stellen Ihnen dort exklusiv ausgestattete Tagungs- und Büroräume zur Verfügung. Sie können je nach Bedarf Zeit in Ihrem gemieteten Büro verbringen und in sicher verschlüsseltem WLAN Ihren Tätigkeiten nachgehen. Ansonsten können Sie die Adresse als repräsentative Postanschrift nutzen und unser Sekretariatsservice kümmert sich nebenbei noch um alle anderen administrativen Tätigkeiten.


Titelbild: © Shutterstock/cunaplus

Beitrag bewerten

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
80 %
1
5
4
 

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Hotline: 0800 118 1800

Kostenfrei aus dem deutschen Netz. In Österreich: 01 25 30 02 50 (Ortstarif)

*Pflichtfelder