Skip to main content

In der beliebten Hansestadt Hamburg herrscht reger Zuzug, sodass die Immobilien- und Wohnungspreise in die Höhe schießen. Das „Tor zur Welt“ lockt mit seiner Historie und den verschiedenen Sehenswürdigkeiten Privatpersonen und Unternehmen in sein Stadtgebiet. Suchen Sie eine Büroimmobilie in der Bürolandschaft Hamburg, lohnen sich flexible Modelle. Business Center bieten Firmen beispielsweise eine finanzielle Entlastung.

Die erste Besiedelung Hamburgs fand im vierten Jahrhundert vor Christus statt, sodass die heutige Millionenstadt auf eine lange Historie zurückblickt. Als Stadtstaat erweist sich die Metropole gleichermaßen als Bundesland und Stadt. Überregional erlangte sie aufgrund ihrer vielfältigen Sehenswürdigkeiten Berühmtheit. Beispiele sind die Reeperbahn, die tanzenden Türme und der Hamburger Hafen. In der Hansestadt, die sich in sieben Bezirke gliedert, leben 1.807.551 Einwohner. Zudem existieren zahlreiche Unternehmen, die von einer flexiblen Bürolandschaft in Hamburg profitieren.

Wie setzt sich die Bürostruktur in der Hansestadt zusammen?

Aufgrund der zunehmenden Immobilienknappheit erweist sich eine flexible Bürolandschaft in Hamburg als vorteilhaft. Durch den internationalen Flughafen und den Hamburger Hafen besteht die Metropole als wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Logistikstandort in Europa. Zu den ansässigen Unternehmensbranchen zählen beispielsweise:

  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Biowissenschaften
  • Informationstechnik
  • Medien
  • Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Konsumgüterbranche

Bauen Sie sich in der Hansestadt ein Unternehmen oder ein Gewerbe auf, informieren Sie sich im Vorfeld über die Zusammensetzung der Bürostruktur. Die Nachfrage nach Büros in Hamburg bleibt gleichbleibend hoch. Den Großteil der Büroflächen mieten Betriebe aus der Informations- und Kommunikationsbranche aus. Um den Bedarf zu decken, entwickeln sich in der Stadt großflächige Bauvorhaben. Im Gegensatz zu anderen Metropolen steht die Leerstandsquote in der Millionenstadt auf einem Rekordtief. Lediglich drei Prozent der Büroflächen stehen leer. Das erklärt die massive Steigerung der Durchschnittsmieten.

Wie sieht die Preisentwicklung für die Bürolandschaft Hamburg aus?

Für ein Büro mit einer Fläche von 1.500 Quadratmetern zahlen Sie im Schnitt 21.700 Euro. Allerdings erhöhen sich die Spitzenmietpreise in der Bürolandschaft Hamburg stetig. Speziell in den zentralen Vierteln – Neustadt und Altstadt – und in der HafenCity kennt die Preisentwicklung nur eine Richtung: nach oben. Die Bürostruktur unterscheidet zudem zwischen mehreren Teilmärkten. Die 1A-Lagen beschreiben beispielsweise multifunktionale Büroräume bis zu 15.000 Quadratmetern. Diese befinden sich in repräsentativen Gründerzeithäusern oder modernen Neubauten. Die entsprechenden Büroräume bieten einen Blick auf die Alster oder punkten mit dem maritimen Flair der HafenCity.

Die B-Lage umfasst Büros mit einer Fläche von bis zu 10.000 Quadratmetern. Sie richten Ihren Büroraum beispielsweise in einer sanierten Bestandsimmobilie oder einem modernen Bürohaus ein. Dieser Teilmarkt breitet sich schnell in den Stadtteilen Altona und Ottensen aus. Bevorzugen Sie eine großflächige Bürolandschaft? In Randlagen erhalten Sie in Hamburg Büroflächen mit bis zu 20.000 Quadratmetern. Durch das deutlich ansteigende Interesse an ihnen steigen die Mietpreise innerhalb kurzer Zeit in schwindelerregende Höhen.

Existieren Alternativen zu einer klassischen Bürolandschaft?

Die Büroimmobilienknappheit in Hamburg erfordert von Unternehmern eine flexible Bürostruktur. Diese bietet Ihnen beispielsweise ein modernes Business Center. In der Hansestadt thront das COLLECTION Business Center Hohe Bleichen in einer zentralen Lage. Die moderne, repräsentative Architektur beeindruckt Geschäftskontakte ebenso wie Ihre Kunden. Bodentiefe Fenster sorgen für lichtdurchflutete Räume, in denen Arbeit und Entspannung Hand in Hand gehen. Ein multifunktional ausgestattetes Business Center bietet Ihnen eine Reihe von Vorteilen.

Das Business-Center-Konzept stammt ursprünglich aus Amerika. Großflächige Büroflächen oder ganze Bürokomplexe erhalten eine vollständig möblierte und technisch hochwertige Ausstattung. Zusammen mit weiteren Dienstleistungen mieten Unternehmen einzelne Büro- und Konferenzräume an. Zu den Vorteilen eines Business Centers gehören dabei die variablen Mietverträge. Die Mindestmietdauer liegt in der Regel jedoch bei einem Monat. Bei Bedarf stellt das Center Büropersonal für Telefon-, Sekretariats- und Postservices zur Verfügung.

Das COLLECTION Business Center Hamburg bietet Ihnen in Konferenzräumen modernes Equipment. Zudem profitieren Sie von Catering-Dienstleistungen. Die repräsentativen Einzelbüros bieten eine Fläche von bis zu 20 Quadratmetern. Neben der wohnlich-eleganten Atmosphäre profitieren Sie von den individuellen Vertragslaufzeiten. Diese umfassen mehrere Wochen bis zu Jahren. Provisions- oder Investitionskosten kommen nicht auf Sie zu. Ihre Miete enthält bereits die Mietnebenkosten wie Strom, Wasser und Innenreinigung.

Eine weitere Alternative stellen die Shared Offices dar. Diese eignen sich beispielsweise, wenn Sie zusammen mit Ihrem Team arbeiten. Voll ausgestattet und in unterschiedlicher Größe ermöglichen die Teambüros eine enge Zusammenarbeit. Sie nutzen diese Bürolandschaft in Hamburg als repräsentative Geschäftsadresse mit eigener Telefonnummer. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Bürofläche als Firmensitz anzumelden.

 

Titelbild:©Shutterstock/canadastock

Bürolandschaft in Hamburg
Beitrag bewerten

OSG Newsletter


Ähnliche Beiträge