Skip to main content

Immer mehr Firmen wollen dem Trend des Großraumbüros nachgehen, doch was genau ist ein Großraumbüro? Dabei handelt es sich um ein Bürokonzept, das eine Vielzahl von Büroarbeitsplätzen vorsieht. Laut Arbeitsstättenregeln (ASR) muss das Großraumbüro über eine Mindestfläche von 400 m² verfügen, um der Definition zu entsprechen. In Deutschland sitzen etwa 15–19 % der Arbeitnehmer in einem solchen Büro. Gerade Startups und High Tech Unternehmen haben ihren Sitz meist in Großraumbüros. Es gibt oft kleinere und sozialere Abwandlungen, die offene Bürokonzepte oder auch Open Space genannt werden. Hier ist die Bürofläche meist sehr viel kleiner.

Doch warum wollen plötzlich so viele Firmen Google nacheifern und ihr Unternehmen in ein Großraumbüro verwandeln? Vorteile, aber auch mögliche Nachteile thematisieren wir in diesem Beitrag.

Vorteile des Großraumbüros

Neben der Teamarbeit soll auch der generelle Kommunikationsfluss gefördert werden und dies soll schließlich zu einer besseren Zusammenarbeit innerhalb Ihres Teams führen. Diese Gruppendynamik soll auch durch die Stärkung des Gemeinschaftssinns – beispielsweise aufgrund informeller Gespräche – verbessert werden.

Ein positiver Aspekt ist zudem die effiziente Raumnutzung. Dadurch können Sie, im Vergleich zu Zweier- oder gar Einzelbüros, bis zu 20 % Ihrer Mietkosten einsparen. Außerdem bieten Ihnen Großraumbüros aufgrund ihrer Schlichtheit flexible Nutzungsmöglichkeiten, wodurch sich Arbeitsplätze schnell und einfach umgestalten lassen. Das ist vor allem für neue Mitarbeiter von Vorteil, da Sie diesen schnell einen Platz zuweisen können. Oft existieren keine festen Sitzpläne, sondern Mitarbeiter setzen sich auf einen freien Platz und wechseln so jeden Tag.

Durch die offene Gestaltung kann jeder sehen, was der andere macht. Dies führt dazu, dass sich Ihre Mitarbeiter zweimal überlegen, etwas Irrelevantes für die Arbeit zu machen. Aufgrund der ständigen Überwachung disziplinieren Sie Ihre Arbeitnehmer. Außerdem wissen diese, dass es Ihnen auffällt, wenn sie ihre Arbeit besonders gut machen und werden motiviert.

Folgende weitere Vorteile treten bei der Arbeit in einem Großraumbüro auf:

  • leichte Problemlösung durch Erreichbarkeit
  • schnelles Brainstorming möglich
  • transparente Arbeitsprozesse
  • man behält besser den Überblick

Auftretende Nachteile

Großraumbüro – Störfaktor Lautstarke

In einem Großraumbüro ist die Lautstärke einer der größten Störfaktoren

Die angesprochene Überwachung ist aber auch ein sehr negativer Aspekt, da diese zu sozialer Kontrolle führt und die Unzufriedenheit Ihrer Mitarbeiter fördert. Die fehlende Privatsphäre tritt aber auch dadurch auf, dass Kollegen stets beieinander sitzen und immer beobachten können, was der andere gerade macht. Ruft die Ehefrau am Arbeitsplatz an, weil etwas Wichtiges geklärt werden muss, wissen die Mitarbeiter darüber auch genauestens Bescheid. Die ständige Überwachung sowie Ihrer Mitarbeiter sowie das Fehlen der Privatsphäre stellen eine dauerhafte psychische Belastung dar. Aber auch die physische Belastung ist in einem Großraumbüro sehr hoch.

Bewiesenermaßen ist außerdem die Konzentration von Bakterien und Viren bei vielen Menschen auf engem Raum sehr hoch und dadurch treten oft Gesundheitsbeschwerden auf.

Die akustische sowie visuelle Unruhe ist ein weiterer Störfaktor. Der eigentlich positive Kommunikationsfluss macht das konzentrierte Arbeiten oft unmöglich. Aber nicht nur die Gespräche und Personen erhöhen den Lärmpegel, sondern auch das Tippen auf Tastaturen, das Mausklicken, Kopierer oder Türen.

Der visuelle Bereich wird von der Dunkelheit im Rauminneren zusätzlich gestört. Dies führt zu einer erhöhten Umweltbelastung, da künstliches Licht fast durchgehend notwendig ist. Dazu kommt die künstliche Klimatisierung, da sich Räume mit vielen Menschen und Computern vermehrt aufheizen. Da Sie viele Mitarbeiter haben, die jeweils andere Bedürfnisse haben, lassen sich Lautstärke, Klima und Beleuchtung nicht nach den individuellen Bedürfnissen der Einzelpersonen regulieren. Dadurch sinkt die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter zusätzlich und mit ihr sinkt auch die Produktivität.

Aber auch das Konfliktpotenzial, das durch die Vielfalt an Persönlichkeiten auftritt, ist ein Punkt, der beachtet werden muss. Nicht alle kommen gleich gut miteinander aus. Die Rückzugsmöglichkeiten sind jedoch sehr begrenzt, wodurch Ihre Mitarbeiter keine Chance haben, einander aus dem Weg zu gehen. Auch für das konzentrierte Arbeiten gibt es kaum Rückzugsmöglichkeiten. Es gibt unterschiedliche Arbeiten, die auch eine unterschiedlich hohe Konzentration benötigen. Wenn Sie gerade einen dringenden Bericht schreiben müssen und sich Ihre Mitarbeiter neben Ihnen unterhalten, wird Ihnen das Schreiben wahrscheinlich sehr schwerfallen.

All diese Punkte führen zu einer steigenden Unzufriedenheit Ihrer Mitarbeiter. Dadurch kann es sein, dass das Großraumbüro keine nachhaltige Lösung für Ihr Unternehmen darstellt. Denn eine hohe Unzufriedenheit führt meist zu einer geringeren Produktivität. Was für Sie bedeutet, dass Ihre Einsparung an Mietkosten, kein bleibender Faktor ist. Aufgrund all der genannten Gründe, werden Großraumbüros von Kritikern oft als „moderne Arbeitslager“ bezeichnet.

Regeln für Großraumbüros

Um die Umgebung für Ihre Mitarbeiter so angenehm wie möglich zu gestalten – trotz Großraumbüro – sollten Sie einige Regeln aufstellen. Denn das Zusammenleben auf so engem Raum benötigt einige Regeln, um funktionieren zu können.

  • Rücksicht aufeinander nehmen
  • starke Selbstbeherrschung
  • Führungskräfte müssen aktiv als Teil des Teams eingebracht werden
  • klare Regelungen für das Miteinander (zum Beispiel: Kaffeeplan, Putzplan, etc.)
  • feste Arbeitsplätze
  • Bereitstellen von Rückzugsräumen für Telefonate, Gespräche oder konzentriertes Arbeiten
  • Aufenthaltsräume für persönliche Gespräche, ohne Arbeitsbezug
  • Schallschutzvorrichtungen wie Teppich oder Trennwände
  • schallisolierende Raumteiler
  • Gleitzeit

Das Thema Gleitzeit bedarf wahrscheinlich einer Erklärung. Wenn Ihre Mitarbeiter unterschiedlich früh oder spät zur Arbeit kommen und das Büro zu verschiedenen Zeiten verlassen, dann reduziert dies den Lärmpegel deutlich. Zusätzlich könnten Ihre Mitarbeiter Ohrstöpsel mit in die Arbeit nehmen, um den Lärmpegel ausblenden zu können.

Wenn Sie auf die aufgezählten Punkte achten und versuchen Ihren Arbeitnehmern den Büroalltag – trotz Großraumbüro – zu erleichtern, dann kann dies den negativen Faktoren ein Stück weit entgegenwirken. Jedoch sollten Sie sich überlegen, ob dies wirklich die richtige Wahl für Ihr Unternehmen ist. Vielleicht ist die Offenheit eines offenen Bürokonzepts bereits ausreichend für Ihr Vorhaben.

Alternative offene Bürokonzepte

Grossraumburo Alternative OpenSpace

Open Space als Alternative

Wie unterscheidet sich ein offenes Bürokonzept von einem Großraumbüro? Bei einem offenen Bürokonzept, auch Open Space oder Multi Space genannt, handelt es sich um gruppierte Arbeitsplätze. Allerdings ist dies meist um einiges kleiner und oft auch in Bereiche für einzelne Abteilungen unterteilt. Hier sind eigene Ruheecken vorgesehen, damit Ihre Mitarbeiter in Ruhe telefonieren, Gespräche führen oder Kaffee trinken können.

Vorteile offener Bürokonzepte im Vergleich zu Großraumbüros

Die kleinere Variante hat natürlich einen geringeren Lärmpegel als ein Großraumbüro. Auch die Klimabelastung ist geringer, allerdings muss man hier vorsichtig sein, denn ein Open Space verfügt dafür auch über eine kleinere Fläche als das größere Äquivalent. Zudem ist das Miteinander innerhalb eines offenen Bürokonzepts familiärer und vertrauter. Dies stärkt die Teamarbeit zusätzlich, da sich Ihre Mitarbeiter besser kennenlernen können und einschätzen können wo welche Stärken und Schwächen liegen.

Nachteile

In einem Großraumbüro können Sie alle Ihre Mitarbeiter unterbringen. In einem Open Space hingegen, müssen Sie Ihre Mitarbeiter in Abteilungen unterteilen und ausquartieren. So haben Sie nicht alle Ihrer Arbeitnehmer im gleichen Bereich beieinander. Das führt natürlich auch zu einer anderen Arbeitsweise.

Fazit

COLLECTION Business Center Teambüro inHamburg

Teambüro der COLLECTION Business Center in Hamburg

Grundlegend kann man sagen, dass jede Variante Vor- und Nachteile hat. Es kommt auf die Art und die Größe des Unternehmens an, welche Variante am besten passt. Haben Sie ein besonders großes Unternehmen mit vielen Mitarbeitern, bei dem es wichtig ist, dass ein ständiger Austausch stattfindet, ist das Großraumbüro die richtige Wahl. Haben Sie viele Mitarbeiter, die aber unterschiedliche Arbeitsgruppen bilden, dann ist ein offenes Bürokonzept besser geeignet. Wenn Sie allerdings eine Alternative suchen, die konzentriertes Arbeiten ermöglicht und auf eine kleinere Gruppe ausgelegt ist, dann ist ein Teambüro der COLLECTION Business Center genau das Richtige für Sie und Ihr Unternehmen.

TitelbildCopyright © Shutterstock/Monkey Business Images

Bild 1Copyright © Shutterstock/fizkes

Bild 2: Copyright © Shutterstock/Monkey Business Images

Das Großraumbüro – Vor- & Nachteile
5 (100%) 3 votes

OSG Newsletter


Ähnliche Beiträge